Lust*Art

Lust*Art 24.9.–3.10.
Warteck, Burgweg 7, 4056 Basel, 3. Stock

Auftakt des diesjährigen Luststreifen Film Festival bildet die queere Kunstausstellung Lust*Art. Zu sehen sind allmächtig queere Gottheiten, eine Lusttonspur, ein lautes Anti-Hetero-Manifesto in installativer Form und weitere Arbeiten, die mit Normen von Sexualität und Geschlecht brechen. Dieses Jahr steht das Thema “Konsens” im Fokus: Wie sieht Konsens in einer Dom/sub-Beziehung aus, wo wird Konsens im Dialog mit Körpern sichtbar, wie funktioniert Konsens in Bezug auf Disability? Wir zeigen queere Kunst in Form von Fotografie, Comic, interaktivem Computerspiel und vielem mehr. Neu in diesem Jahr ist die Kooperation mit der künstlerischen Residenz La Chotte aus Salavaux (VD): Ein*e Künstler*in wird direkt nach der Residenz an der Lust*Art ausstellen.

In einem offenen Panel wird mit Gäst*innen und interessiertem Publikum über queere Kunst in der Schweiz und über die Sichtbarkeit des Konsens auf künstlerischer Ebene diskutiert. Die Vernissage findet am  24.09.21 ab 19 Uhr mit zwei Performances und anwesenden Künstler*innen statt. Konkurrenz zur Art Basel? Aber sicher, nur viel queerer. Finissage ist am 03. Oktober mit einer performativen Lesung. 

Hörstation der Lusttonspur: ROXY Birsfelden. Zeitgenössische Theater- und Tanzproduktionen, Muttenzerstrasse 6, 4127 Birsfelden. 

Öffnungszeiten | Accessibility

24.09. | 19–23 h*

25.09. | 13–21 h

26.09. | 13–17 h

28.09. | 19–22 h**

01.10. | 18–22 h

02.10. | 14–22 h

03.10. | 11–17h***

*Vernissage 20 h/ 21 h  Walking a straight Line won’t get you around the World (Levin Stettler) / LOOKING (Dominick Boyle & Romanos Theodoridis)

**Open Panel zu Queere Kunst Schweiz / Konsens in der Kunst

***Finissage 14.30 ALICE, WIE WEIT MUSST DU GEHEN, BIS DEINE BEINE VERTRETEN SIND (Matter*Verse)

Die Lust*Art ist rollstuhlgängig.

Künstler*innen

abcde Flash

Chienne De Garde (La Chotte residency)

Dominick Boyle & Romanos Theodoridis

Fabienne Bieri

Lina Ehrentraut

Levin Stettler

Ira Giol

Sarah Wimmer

Selma Matter & Marie Lucienne Verse

Taje

Tanja Baltermina & Piet Esch

Val Reding